AKTUELL

Super gespielt, aber leider keine Punkte

NEWS Herren

Nach der deutlichen Leistungssteigerung in der letzten Woche gegen Gratwein mussten die Herren an diesem Samstag gleich zweimal ran.
Über das erste Spiel gegen Mürzzuschlag sollte man jedoch aus Rücksicht auf die beteiligten den Mantel des Schweigens legen.
Nur so viel....Von Spielbeginn an waren auf Seiten der Volleys Unsicherheit in Verbindung mit einer Brise Chaos und dann auch noch zu wenig Glück maßgeblich daran beteiligt, dass die Mannschaft nie so richtig ins Spiel fand.
Am Ende stand eine deutliche und verdiente 0:3-Niederlage (17:25, 16:25, 15:25)

Scorer für die Volleys: Sherzad 11, Lindenau 10, Pleunik 7, Platl 3, Käfer/Jeitler/Kaufmann je 1

So, jetzt aber zum zweiten Spiel.
Als ob das ganze Team einmal resettet wurde,starteten die Jungs ins Spiel, gingen nach 4:0 und 6:2 mit 8:5 ins erste Timeout. Es passte einfach alles...Super Leistungen in der Defensive von Libero Flo Meyer, tolle Aufspiele von Steve Jeitler und später auch Tom Schadler und allen voran entfesselt aufspielende Sherzad, Lindenau und Pleunik sorgten für ständige Gefahr für die Gäste aus Graz.
Scheinbar ungefährdet führten die Volleys zwischenzeitlich mit bis zu 6 Punkten.
Gegen Satzende kamen jedoch die Gäste näher ran und es wurde nochmal eng für die Jungs um Captain Pleunik und spannend für die Zuschauer in der Halle....Mit 28:26 wurde aber der erste Satz dann doch gewonnen.
Bis auf die leicht geänderte Startaufstellung -Jürgen Platl gab sein Debüt auf der Diagonalposition- blieb alles beim im ersten Satz bewährten und erlebten. Ein Spiel absolut auf Augenhöhe.
Bis zum Stand von 9:8 für die Volleys war es ebenso ausgeglichen, ehe die Heimmannschaft einen Zwischensprint einlegte und bis auf 18:13 davon zog.
Leider kam dann das, was man auf Seiten der Volleys befürchtet hat. Angst vor der eigenen Stärke, einen ersten Punktgewinn vor Augen und die größere Cleverness auf Seiten der zuvor ob des überraschend starken Gegners doch sehr verunsicherten Spieler HIB´s brachte die Volleys doch noch auf die Verliererstraße. Zum Ende hin besannen sich die Jungs zwar nochmal, mussten den Satz aber doch knapp mit 22:25 abgeben.
Im dritten Satz war es wieder ein ausgeglichenes Match, ehe auf Seiten von HIB Nikolaus Lagger zum Service ging. Mit einer Serviceserie und der damit verbundenden 6-Punkte-Führung war es um den Widerstand der Volleys geschehen.
Die ersten Punkte so knapp vor Augen, mussten die Volleys nun doch wieder einem 1:2-Satzrückstand hinterher laufen.
Aber die Moral stimmte....Immer wieder angetrieben von Zuschauern und Mitspielern versuchten die mittlerweile doch müden Spieler alles und hielten das Match bis zum zweiten Timeout offen, ehe eine interessante Entscheidung des Schiedsrichters und eine anschließende Serviceserie alle Hoffnungen auf Seiten der Heimmannschaft begrub.
Mit 21:25 musste auch der vierte Satz abgegeben werden.

Scorer für die Volleys: Sherzad 20, Pleunik 14, Lindenau 9, Kaufmann 6, Platl 4, Janisch/Käfer/Schadler je 1

Fazit dieser Spiele: Es gibt natürlich noch Defizite bei den Volleys. Diese Defizite sind aber durch viel Fleiß, Motivation, Stimmung und Zusammenhalt in den Griff zu bekommen.
Die Moral war im zweiten Spiel überragend. Mit einer Leistung wie dieser ist die Mannschaft endlich richtig in der Liga angekommen...auch wenn die Ergebnisse noch auf sich warten lassen.
Die Herren beendeten das turbulente Jahr 2016. Wieder im Einsatz sind die Burschen am 14.01. in Graz gegen VSC Graz 2.

Mehr Infos auf www.volleys.at