AKTUELL

Tolle Ausbeute beim Gleisdorfer Stadtturnier

 

Der Gleisdorfer Judoverein lud am Samstag dem 12. Oktober zu seinem alljährlichen Turnier ein. Trotz herrlichen und sonnigen Wetter ließen sich 17! „Feldbacher Judokas“ nicht davon aufhalten ihren Tag in einer Turnhalle zu verbringen. Das Starterfeld war mit 240 Teilnehmern aus 37 Vereinen wieder sehr groß.

 

Theo Sommer (U10 -27kg) bewies einmal mehr sein großes Kämpferherz. Er war an diesem Tag nicht zu stoppen und holte sich den Sieg in seiner Gewichtsklasse.

Leon Tomaschitsch und Noah Huber (beide U10 -46kg) starteten in derselben Gewichtsklasse. Durch seine größere Erfahrung ließ Noah seinem Vereinskollegen keine Chance und konnte beide Kämpfe für sich entscheiden.

Noah startete dann auch noch eine Gewichtsklasse höher, in der Klasse +46kg. Dort konnte er sich mit seinen teils starken Kontrahenten richtig matchen. Er zeigte gute Leistungen und konnte sogar einen Sieg für sich verbuchen. Noah holte sich den zweiten Platz und somit seine zweite Medaille an diesem Tag.

Auch die jungen Mädels zeigten was ihnen steckt. Nina Wendler (U10 -32kg) musste sich nur in einem Kampf geschlagen geben und holte souverän den zweiten Platz.

Für Rabea Schedl (U10 -36kg) war es ihr erstes „richtig großes Turnier“ abseits vom Vulkanlandcup. Durch ihr gutes „Judogefühl“ konnte sie gleich zwei Kämpfe gewinnen und durfte zu Recht auf ihre Silbermedaille stolz sein.

Laura Groß-Gombotz (U10 -44kg) lieferte sich mit ihrer „alt bekannten“ Gegnerin wieder sehr spannende Partien. Leider war dieses Mal das Quäntchen Glück auf der Seite der Kontrahentin und Laura wurde Zweite.

 

Am Nachmittag durften dann „die Großen“ auf die Matte.

 

Marcel Fuchs (U14 -30kg) konnte einen Kampf für sich entscheiden und wurde Zweiter in seiner Klasse.

Die beiden Brüder Ilias und Idris Ketalajev sind erst seit 8 Monaten bei uns im Verein und waren somit die unerfahrensten Judokas aus Feldbach an diesem Tag. Ilias (U14 -42kg) zeigte sein tolles „Judogefühl“ und konnte zwei Kämpfe bestreiten. Für einen Sieg reichte es noch nicht, doch das ist nur eine Frage der Zeit. Sein Bruder Idris (U14 -46kg) konnte sogar einen Kampf gewinnen und holte sich die Bronze Medaille.

Den 1. Platz in der Altersklasse U14 holte sich souverän Erion Maxhuni (-60kg) und ließ dabei nichts anbrennen.

Auch die U14 Mädels holten sich Medaillen ab. Maria Ragchaasuren (-52kg) setzte sich einige Male durch und wurde Dritte.

Bianca Groß-Gombotz (+57kg) konnte sich den zweiten Platz erkämpfen.

 

 

In der Altersklasse U16 legte Cornelia Siegl einen Doppelstart hin. In der Klasse -63kg holte sie sich die Silber Medaille und in der Gewichtsklasse +63kg noch den dritten Platz.

 

 

Mit vollem Ehrgeiz dabei waren auch Felix Buchgraber (U10 - 27kg), David Bogoevski (U12 -34kg) und Alexander Theißl (U12 +55kg). Für eine Platzierung reichte es diesmal aber leider nicht. Erste Erfahrungen auf „der Wettkampffläche“ sammelte auch Bernhard Stadler (U14 -50kg).

 

 

Gesamtergebnis:

3x Gold

8x Silber

3x Bronze

à dadurch belegten wir in der Vereinswertung von 37 teilnehmenden Vereinen den tollen 3. Platz!!

Theo 1. Platz
1. Platz Noah, 2. Platz Leon
Nina 2. Platz
Rabea 2. Platz
Laura 2. Platz
Noah 2. Platz +46kg
U10 und U12
Marcel 2. Platz
Idris 3. Platz
Maria 3. Platz
Bianca 2. Platz
Conny 2. Platz
Conny 3. Platz
Erion 2. Platz
U14 und U16