AKTUELL

Internationales Turnier in Zeltweg

 

Ein überaus stark besetztes Turnier war auch heuer wieder das Internationale Turnier in Zeltweg. Über 600 Starter aus 16 Nationen nahmen alleine in den Altersklassen der U10 bis U16 teil. Mittendrin auch neun mutige „Feldbacher“. Unsere jungen Judokas hatten alle Hände voll zu tun und bekamen es mit vielen richtig starken Gegnern zu tun.

 

Alexander Theißl (U10 +46kg) machte den Anfang. Er musste sich seine Platzierung richtig hart erarbeiten. Im ersten Kampf war er noch nicht ganz „bei der Sache“ und verlor. In der zweiten Runde konnte er sich mit einer wunderschönen Ippon Wertung gegen seinen starken Kontrahenten aus Serbien nach nur 30 Sekunden durchsetzen. Die letzte Runde wurde erst nach über 5 Minuten Kampfzeit entschieden. Alexander gab alles und konnte am Ende gewinnen. Er freute sich sehr über seinen 2. Platz.

 

 

Bianca Groß-Gombotz (U12 -52kg) gab in der ersten Runde gleich ordentlich Gas, musste sich aber ihrer starken Gegnerin, der späteren Siegerin, geschlagen geben. Das konnte Bianca nicht auf sich sitzen lassen. In der zweiten Runde bezwang sie ihre Gegnerin mit einer Festhaltetechnik am Boden. Zwei weitere Kämpfe konnte sie in nur 10 Sekunden mit einer ihrer Spezialtechniken gewinnen. Bianca erreichte somit den 2. Platz.

 

Marcel Fuchs (U12 -27kg) fand gut ins Turnier und konnte seinen ersten Kampf mit einer Wazari Wertung gewinnen. In zwei weiteren Runden verlor er. Im letzten Kampf traf Marcel auf einen Bekannten von unserem befreundeten Verein der Union Kirchbach. Die beiden lieferten sich ein spannendes Duell. Marcel war schon sichtlich erschöpft und gab nach über 5 Minuten Kampfzeit auf. Somit landete er auf dem 4. Platz.

 

Nina Gutmann (U12 -36kg) fühlte sich körperlich an diesem Tag nicht besonders gut. Trotzdem ging sie motiviert auf die Matte. In der ersten Runde verlor sie gegen die spätere Drittplatzierte. In der Hoffnungsrunde konnte sie den folgenden Kampf für sich entscheiden. Im Kampf um Platz Drei musste sie sich ihrer Kontrahentin aus der Slowakei geschlagen geben.

 

Dejan Triebl (U12 -34kg) und Niklas Rauch (U12 -46kg) verloren leider trotz guter Leistungen ihre ersten beiden Kämpfe und schieden vom Turnier aus.

 

 

Auch auf unsere U14 Judokas warteten harte Kämpfe.

 

 

Jana Gutmann (U14 -40kg) verlor leider ihre erste Runde gegen eine Kämpferin aus Italien und schied bereits vom Turnier aus.

 

Rahim Bakuew (U14 -38kg) machte es gleich im ersten Kampf besonders spannend. Sein Gegner aus Italien führte bereits nach kurzer Zeit mit einer Wazari Wertung. In den letzten 20 Sekunden startete Rahim nochmals seinen Turbo und konnte ausgleichen. Fünf Sekunden vor Kampfende konnte er mit seiner Spezialtechnik nochmals eine Wazari Wertung erzielen und gewann. In Runde 2 musste er sich knapp gegen seinen Kontrahenten aus Rumänien geschlagen geben. In der Hoffnungsrunde traf er auf einen guten Bekannten. Die beiden waren gleich auf und wirkten eher zurückhaltend. In der Verlängerung nutzte sein Gegner eine Unachtsamkeit und gewann.

 

Anna Schwab (U14 +57kg) war in ihrer Gewichtsklasse die einzige Österreicherin. Einen Kampf konnte sie mit einer sehenswerten Ippon Wertung nach nur 5 Sekunden gewinnen. In den anderen drei Runden war für Anna nicht mehr drinnen. Sie gab ihr Bestes, jedoch waren ihre Kontrahentinnen aus den anderen Nationen teilweise nicht nur schwerer als Anna sondern auch größer.

 

 

Für unsere Judokas aus Feldbach war dieses Turnier eine weitere Erfahrung die wir mitnehmen. Selten kämpft man gegen so viele starke Nationen wie hier in Zeltweg.

U10 und U12 Team mit Trainerin Carina
"Aufstellung" in Zeltweg
2. Platz Alexander
2. Platz Bianca
Jana und Anna U14