AKTUELL

BESTER steirischer Verein beim Turnier in Bruck

 

14 „Feldbacher Judokas“ gingen am Sonntag dem 24.2. in Bruck an den Start mit dem Ziel sich möglichst viele Medaillen zu erkämpfen. Dieses Ziel erreichten sie mit Bravour. Der Judo TUS Feldbach holte sich insgesamt 11 Medaillen. In der Vereinswertung belegten wir von 35 teilnehmenden Vereinen den vierten Platz und waren damit der BESTE steirische Verein bei diesem Turnier.

 

Den Sieg in ihrer Alters- und Gewichtsklasse holten sich Laura Groß-Gombotz (U10 -40kg), Marcel Fuchs (U14 -30kg) und Maria Ragchaasuren (U14 -52kg).

Laura und Marcel hatten jeweils 2 Kämpfe und waren in beiden Runden stets gleich auf mit ihren Gegnern. Gecoacht durch die Trainer Kerstin, Carina und Dschambul gelang es ihnen dann ihre Kontrahenten auszutricksen und zu gewinnen.

Maria startete zum ersten Mal in einer neuen Gewichtsklasse. Ihren ersten Kampf verlor sie. In den nächsten beiden konnte sie durch zwei beeindruckende „Ippon“ Wertungen gewinnen. Am Ende herrschte Punktegleichstand und Maria und ihre Gegnerinnen mussten erneut auf die Waage. Unsere Maria war die „Leichteste“ und wurde somit zur Siegerin erklärt.

 

Die Silbermedaille erkämpften sich Niklas Hausleitner (U10 +50kg) und Erion Maxhuni (U14 -60kg).

Ebenso den zweiten Platz gab es für Rahim Bakuew (U16 -42kg) und Bianca Groß-Gombotz (U14 -57kg). Bianca hatte insgesamt vier Kämpfe. Die ersten drei Runden konnte sie in gewohnter Manier für sich entscheiden. Erst im Finalkampf musste sie sich ihrer starken Gegnerin aus Kärnten geschlagen geben. Rahim wurde von seinem starken Gegner aus der Slowakei überraschte und verlor somit auch nur diese eine Runde.

 

Den hervorragenden dritten Platz erreichte Theo Sommer (U10 -27kg). Er hatte 12 Teilnehmer in seiner Klasse und kämpfte in seinen noch jungen Jahren besonders stark. Der erste Kampf ging bereits in die Verlängerung. Nahezu routiniert präsentierte er sich und gab auch im Golden Score richtig Gas. Durch eine kleine Unaufmerksamkeit unterlag er dann seinem Gegner. Angetrieben voller Motivation gewann er dann in der Hoffnungsrunde Runde für Runde mit teilweise schon sehenswerten Techniken. Auch im „kleinen Finale“ konnte er sich gut durchsetzten.

 

Ebenso den dritten Platz sicherten sich Noah Huber (U10 -38kg), Alexander Theißl (U12 +50kg) und Richard Siegl (U14 -55kg).

Nach einem Freilos unterlag Noah seinem Gegner. Im Kampf um Platz 3 gab er wieder so richtig Gas und konnte sich gut durchsetzten. Auch Richard konnte sich durch zwei Siege und nur einer Niederlage die Bronzemedaille holen.

 

Trotz guter Leistungen blieben diesmal Philipp Wurm (U14 -42kg), Cornelia Siegl (U16 -63kg) und Dejan Triebl (U12 -38kg)  ohne Medaille. Dejan konnte zwar seinen ersten Kampf im Golden Score mit Ippon für sich entscheiden, schied dann aber in der nächsten Runde leider vom Turnier aus.

U10 Team
1. Platz Laura
3. Platz Theo
2. Platz Niklas
3. Platz Noah
U10 Team
3. Platz Alexander
Alexander U12
1. Platz Marcel
2. Platz Bianca
1. Platz Maria
3. Platz Richard
2. Platz Erion
2. Platz Rahim
U14 und U16 Team