AKTUELL

Abenteuer Zeltln am Pirkdorfer See

 

Das Wochenende vom 20. und 21. Juli wird 23 jung Judokas wohl noch lange in Erinnerung bleiben… 


Für 2 Tage gab es ein besonderes Abenteuer: ZELTLN am PIRKDORFER SEE (in Kärtnen) mit allem was so dazu gehört: Lagerolympiade, Lagerfeuer und "Steckerlbrot" machen, lange aufbleiben und wenig schlafen, sowie natürlich jede Menge Badespaß und Gaudi ohne Ende. 

 

 

Damit wir sicher an unser Ziel und auch wieder nach Hause kamen dafür hat Jörg (auch einer unserer „Judopapas“) gesorgt. In einem großen Bus wo alle Platz hatten verging die Fahrt für die Kinder wie im Flug. Eine kurze Pause mit erster „vitaminreicher Verpflegung“ gab es beim schönen Stausee auf der Soboth.

 

Am Pirkdorfer See angekommen machten sich die Kinder beinahe selbstständig und voller Tatendrang ans Werk um alle mitgenommenen Zelte schnell aufzubauen. In kurzer Zeit hatten wir uns ein gemütliches Plätzchen mit Sitzgelegenheiten und Pavillon sowie der kleinen Zeltstadt eingerichtet. Aufgrund der großen Hitze blieb jetzt nur mehr eines: der Sprung ins kühle Nass. Dabei durfte natürlich nicht fehlen, dass Trainer Dschambul mit den Kids im Wasser kleine Wettkämpfe austrug und die Kinder versuchten Dschambul unterzutauchen.

Auch Jungtrainerin Laura bekam eine besondere Abkühlung. Als frisch gebackenen Übungsleiterin wurde sie „feierlich“ ins Wasser getaucht =).

Später am Nachmittag erklärte Trainerin Kerstin verschiedene Spiele Stationen die es im Team zu bewältigen gab. In einer „Lagerolympiade“ durften die Zweierteams lustige Aufgaben in möglichst kurzer Zeit bewältigen.

Nach dem Abendessen war es den Kids freigestellt wie sie ihre Zeit gestalten wollten. Dazu gab es ja einige Möglichkeiten: baden, verschiedene Ballspiele, zum dazugehörenden Spielplatz zu gehen oder sich gegenseitig im Sand „einzubuddeln“.

Nach Anbruch der Dunkelheit wurde der Abend noch mit einem Lagerfeuer und „Steckerlbrot“ machen abgerundet.

Vor allem die jüngeren Kids fielen dann schon regelrecht in ihre Zelte ;-).

Den Vormittag nutzten wir am See noch ordentlich aus und fuhren dann gegen Mittag wieder retour in die Heimat.

In der Nähe von Leibnitz konnten sich die Kids bei einer leckeren Pizza nochmals stärken bevor wir endgültig in Feldbach wieder ankamen.

 

Nach unzähligen positiven Rückmeldungen (vor allem von unseren Judokids) wird das wohl nicht unser letztes Campingabenteuer gewesen sein.... =)

 

 

Ein großes DANKE nochmals an das betreuende Elternteam, das den Kindern ein wahrlich tolles Wochenende bereitet hat!!

Allen voran gilt dieser Dank den beiden Organisatoren unserem Michael und unserem Daniel mit deren beiden Frauen Sabine und Renate die alles bestens durchgeplant hatten.

 



Viele weitere Fotos findet ihr in unserer Foto-Galerie!!

Stausee Soboth