INFO

 

Was ist Judo?



Judo ist ein Zweikampfsport und sein Ursprungsland ist Japan. Seine Techniken wurden von den alten japanischen Kriegern (Samurai) übernommen. Als "Vorfahre" gilt das traditionelle JIU-JITSU des alten Japan. Daraus entwickelte Prof. Jigoro Kano (1860-1938) die Kampfsportart Judo. Übersetzt bedeutet es: "der sanfte Weg". Judo beruht auf dem Prinzip "Siegen durch Nachgeben". 



Ziel unserer Sektion ist es in erster Linie Kindern und Jugendlichen Spaß an der Bewegung zu vermitteln. Zuerst wird das richtige Abrollen und Fallen trainiert, damit es später bei Würfen und Techniken zu keinen Verletzungen kommt.

Ein respektvoller Umgang mit dem Partner ist ein zentraler Punkt.

Durch das Judotraining wird die eigene Körperwahrnehmung geschult und das Selbstbewusstsein gestärkt.

Dies wird erreicht indem Körper und Geist im Einklang sind und Theorie und Praxis verbunden werden.



Sektion Judo

 



Trainingsort: kleiner Turnsaal der HS II in Feldbach, Ringstraße


 

 

Bereits in den 70iger Jahren gab es in Feldbach einen Judoverein. Aufgrund verschiedener Probleme wurde der Verein nach kurzer Zeit wieder aufgelöst. Im Jahre 1981 wurde der Verein durch Dr. Claudius Handl und Valentina Handl wieder aktiviert und 1986 als Sektion in den TUS Feldbach aufgenommen. Ein ehemaliger erfolgreicher Judoka, Baldur Loder, konnte damals als Trainer engagiert werden. Er verstarb im Jahr 2008. Im Interesse „von unserem Baldur“ führen das Trainerteam Dschambul Baschanov, Kerstin Huber, Carina Schnofl und Dr. Franz Hafner seitdem die Sektion weiter und werden von Jahr zu Jahr erfolgreicher.


Wir haben derzeit 69 aktive Mitglieder.

Ab 6 Jahren können die Kinder an unserem Training teilnehmen.





Mitgliedsbeitrag

 

 

120€/Jahr

jedes 2. oder weitere Kind (bei Geschwister) bezahlt 60€/Jahr

 

 

Bankverbindung: Raiffeisenbank Feldbach

IBAN: AT04 3849 7000 0030 5086

BIC: RZSTAT24497

TUS Feldbach Sektion Judo





LINK für KYU- Prüfungen (Gürtelprüfungen)



NEU:


https://www.oejv.com/wp-content/uploads/2010/09/Kyu-Heft_Ausgabe2016-nurFragenAntworten02.pdf